AlzheimerForum Impressum Übersicht AAI fördern Spenden

AlzheimerForum

 

Freude erleben - trotz AlzheimerAAI-Logo

AAI fördern: Spenden

mehr zur AAI Alzheimer Angehörigen-Initiative e.V. fördern:: Spenden
 
Cover: Die Alzheimer - Krankheit - Das große Vergessen

Angesichts allgemein knapper Kassen - und der Haushaltsnotlage Berlins ganz besonders - sind wir zur Erfüllung unserer satzungsgemäßen Aufgaben auf Geldspenden mehr denn je angewiesen.

Dazu gibt es viele Möglichkeiten, von denen wir hier einige aufführen:

  1. Geldspenden
  2. Trauerfallspenden
  3. Firmenspenden

Mit dem nebenstehenden Buch bedankt sich die Alzheimer Angehörigen-Initiative e.V. bei allen Spendern für jede - steuerlich absetzbare - Spende.

Unsere 1. Vorsitzende, Rosemarie Drenhaus-Wagner, bittet Sie herzlich um Ihre Spende:

TrauerfallspendeManchmal brechen Not und Leid über Nacht herein und manchmal kommen sie aber auch schleichend. Tag für Tag ein wenig mehr, bis sie Ihr Dasein unerbittlich bestimmen. Auch Sie haben bereits diese leidvolle Erfahrung gemacht.
Die Diagnose Alzheimer hat nicht nur das Leben eines lieben Familienmitgliedes von Ihnen hart getroffen, sondern auch Ihr Leben grundlegend verändert – Zukunftspläne zerstört. Wie gut ist es dann, wenn Sie Menschen kennen, die Ihnen mit Rat und Tat hilfreich zur Seite stehen.
In der Vergangenheit haben wir Ihnen und vielen anderen pflegenden Angehörigen auf unterschiedlichste Art und Weise geholfen, sei es, dass wir Sie telefonisch oder persönlich beraten oder weiter vermittelt haben oder Ihnen wertvolles Informationsmaterial zugesandt bzw. über das AlzheimerForum zur Verfügung gestellt haben. Menschen in ihrer Not mit allen Kräften zu helfen, hat sich die Alzheimer Angehörigen-Initiative e.V. zur Aufgabe gemacht. Wir setzen unsere ganze Kraft dafür ein, das Leid von Demenzfamilien zu lindern und ihre Lebensqualität zu erhöhen. Anhand unserer Web-Präsenz können Sie ersehen, wie vielfältig unsere Hilfsangebote sind, die Jahr für Jahr ausgebaut werden. Hinter all den Hilfsangeboten stehen kompetente Ansprechpartner und speziell geschulte Fachkräfte. Um das Erreichte zu erhalten und weiter auszubauen, sind wir auf Spenden und die Beiträge unserer Mitglieder angewiesen.
Bitte unterstützen Sie die Alzheimer Angehörigen-Initiative e.V. mit einer Spende oder sichern Sie sich die Vorteile einer Mitgliedschaft. Als Mitglied können Sie immer mit unserer Unterstützung rechnen und werden schnell das starke Zusammengehörigkeitsgefühl kennen lernen, wie in einer großen Familie! Das bestätigt uns auch immer wieder unserere Internet-Selbsthilfegruppe.
Rosemarie Drenhaus-Wagner
(Trägerin des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland)

PS: Wenn Sie gleich spenden, können Sie Ihre Spende noch für das laufende Jahr steuerlich geltend machen.

Seitenanfang

1. Geldspenden

Die AAI bedankt sich bei allen Spendern für jede Spende ab 15,00 € mit dem lesenswerten Buch Die Alzheimer-Krankheit - Das große Vergessen (Link öffnet neues Fenster).
Bitte überweisen Sie Ihre Spende stets unter Angabe Ihrer Postanschrift auf unser
Konto Nr. 3376400 bei der Bank für Sozialwirtschaft (BLZ 100 205 00) bzw. mittels
IBAN DE02 1002 0500 0003 3764 00 und BIC BFSWDE33BER.

Seitenanfang

2. Trauerfallspenden

TrauerfallspendeGerne bedenken uns die Hinterbliebenen von Alzheimer-Kranken mit einem Spendenaufruf in der Traueranzeige: „Im Sinne der/des Verstorbenen bitten wir statt Blumen und Kränzen um eine Spende für die Alzheimer Angehörigen-Initiative e.V. auf das Konto mit der IBAN DE02 1002 0500 0003 3764 00 bei der Bank für Sozialwirtschaft (BIC BFSWDE33BER), Kennwort: In Gedenken an (Vorname, Name der / des Verstorbenen)“
Der Initiator des Spendenaufrufs erhält von uns die Spendernamen und das Gesamtspendenaufkommen mitgeteilt, verbunden mit der Bitte, uns die Adressen der Spender mitzuteilen, sofern diese eine Zuwendungsbestätigung erhalten sollen bzw. wollen. Diese versenden wir dann an die Spender direkt. Für Spenden bis 200 € akzeptiert das Finanzamt aber auch den Zahlungsbeleg der Bank - i.a. ist das der Kontoauszug.

Seitenanfang

3. Firmenspenden


3.1 Basar

Spendenaktion zum AdventsbasarAm 24. und 25.11.2018 ver-anstaltete das Berliner Toyota-Autohaus Motor Company in Reinickendorf zum 23. Male ihren Hobby Künstlermarkt in deren Geschäfts- und Aus-stellungsräumen. Während die Erwachsenen bei 90 Ausstellern eine tolle Auswahl an Kera-miken, Schmuck, Bildern, Holz-arbeiten, u.v.m. hatten, konn-ten die kleinen Gäste in der Weihnachtsbäckerei Kekse backen, sich schminken lassen und/oder ein Puppenspiel zuschauen.
Während dieser zwei tollen Ausstellungstage, wurden über die Standmieten und den Café-verkauf ca. 8.200 € eingenom-men. Auf diesen Betrag legte Detlef Slupinski, Geschäftsführer der Motor Company, noch ca. 1.800 € drauf, um ins-gesamt 10.000 € als Spende an Berli-ner Nonprofit-Organisationen zu vergeben, da-von 3.500 € an die Alzheimer Angehörigen Initiative e.V.. Deren Erste Vorsitzende, Rose-marie Drenhaus-Wagner, nahm den Spenden-scheck dankbar entgegen.

Seitenanfang

3.2 Carity-Lauf

Spendenaktion Charity-LaufAnlässlich des Welt-Alzheimer-Tages veran-staltete die auf demenziell Erkrankte speziali-sierte Pflegewohnanlage KATHARINENHOF® AM DORFANGER in Fredersdorf bei Berlin am 21. September 2018 den ersten Charity Lauf.
An den Start gingen mit Bratwürsten und Ge-tränken gestärkte Altenpfleger der benachbar-ten Pflegeeinrichtungen, Unternehmensvertre-ter, Kooperationspartner sowie sportbegeisterte Brandenburger. Für jede gelaufene Runde über das Gelände der Pflegewohnanlage spendete der KATHARINENHOF einen Euro an die Alzhei-mer Angehörigen-Initiative e.V. (AAI). Unter dem Motto Ich gehe mit dir – Demenz bewegt gingen oder liefen sie bei schwungvoller Musik für den guten Zweck.
Em Ende nahm die Erste Vorsitzende der AAI, Rosemarie Drenhaus-Wagner, vom KATHA-RINENHOF®-Geschäftsführer, Dr. Schellenberg, einen Scheck über 500 € dankbar entgegen.

Seitenanfang

3.3 Eröffnung

Spendenaktion zur GeschäftseröffnungAls Bit's & Byte's am 19.10.2002 die Türen öffnete, wartete nicht nur ein breites Angebot für die virtuelle Welt, sondern auch eine spezi-elle Theke mit vielen Artikeln rund um Compu-ter Komponenten zum Aussuchen und Mitneh-men gegen eine Gabe in den Spendenhund, dessen Inhalt der Alzheimer Angehörigen-Ini-tiative e.V. zu Gute kommen sollte.
So widmeten die Erwachsen ihr Interesse der Computerwelt und dem Thema Alzheimer und beides sorgte für Gesprächstoff. Es waren vor allem Jugendliche, Computer Kiddies, die ihr Taschengeld spendeten - und wenn es Cent waren - doch einen kleinen Beitrag gaben und mit dem Gefühl gingen, etwas Tolles getan zu haben.

Seitenanfang
Spendenaufruf zum Geschäftsjubiläum

3.4 Jubiläum

Frau Heidrun Jacob-Anklamm, die viele als Refe-rentin auf unserem 1. Symposium kennen gelernt haben, hat eine Variante zu "Geld statt Blumen" erfunden: Anlässlich des 50-jährigen Firmenjubiläums ihres Konfektionsgeschäftes teilte sie ihren Kunden und Geschäftspartnern folgendes mit: "Statt einer Jubiläumsfeier unter-stützen wir mit einer Spende die Alzheimer An-gehörigen-Initiative e.V.. Auf diese Weise kamen stolze 2.250 DM zusammen, für die wir uns ganz herzlich bedanken.

Seitenanfang

3.5 Auflösung

Als Frau Jacob-Anklamm ein paar Jahre später ihr Geschäft aufgab, stand eine Menge Inventar zur Disposition. Am letzten Verkaufstag gab es nicht nur Sekt und Kanapees und natürlich stark herabgesetzte Preise für die Damenoberbeklei-dung, auch das Inventar wurde zum Kauf ange-boten und zwar mit dem Hinweis, dass der Erlös an die Alzheimer Angehörigen-Initiative e.V. zu-gute käme. So kamen immerhin ca. 500 DM zu-sammen, die uns geholfen haben, unsere sat-zungsgemäßen Aufgaben noch besser zu erfül-len.


Mit diesem Plakat warb Frau Jacob-Anklamm, bei ihren Aktionen erfolgreich um Spenden für die AAI.
Seitenanfang
Disclaimer   © Alzheimer Angehörigen-Initiative e.V., Tel. 030/473789-95, AAI@AlzheimerForum.de