AlzheimerForum Impressum Übersicht Hilfsangebote Informationen

AlzheimerForum

 

Freude erleben - trotz AlzheimerAAI-Logo

Unsere Hilfsangebote: Vermittlung von Informatioenen zu Demenzerkrankungen

mehr zur AAI Unsere Hilfsangebote: Vermittlung von Informatioenen zu Demenzerkrankungen
Hilfsangebote
pers. Beratung
Gesprächsgruppen
Krankenbetreuung
gem. Aktivitäten
Information

Projektideen
Trauergruppe
Alzheimer-Telefon
Nachbarschaftshilfe
Alzheimer-WG
Lobby fürs Alter

Veranstaltungen
für pfl. Angehörige
für Profis
für Angeh. + Profis

AAI transparent
Leitbild
Satzung
Ziele
Konzeption
Auszeichnungen
Mitarbeiter
Historie
Berichte
Rundbriefe
Selbstdarstellungen
Pressespiegel
Kooperationen

AAI fördern
spenden
beitreten
mitwirken









Wir haben viele Informationen auf unserer Website im pdf-Format bereit gestellt.
Zum Betrachten dieser pdf-Datei (Dateigröße in KB)-Dateien benötigen Sie den Acrobat Reader.
Die aktuelle Version stellt Adobe kostenlos zur Verfügung.

pdf-Dateien können sehr groß sein. Die Dateigröße wird Ihnen angezeigt, wenn Sie den Mauszeiger für einen Moment auf dem pdf-Datei (Dateigröße in KB)-Zeichen stehen lassen.

 
Alzheimer-Symposium im Roten Rathaus

„Wissen über die Krankheit aneignen“ ist der erste von 6 Schritten auf dem Weg zur dauerhaft guten Pflege. Außer in der persönlichen Einzelberatung und den fachlich geleiteten Angehörigengesprächsgruppen tragen wir durch folgende Maßnahmen zur Aufklärung über die Alzheimer-Kankheit und was damit zusammenhängt bei:

  1. Wochenendseminare für Angehörige
  2. Qualifikation freiwilliger Helfer
  3. Alzheimer-Symposien
  4. www.alzheimerforum.de
  5. Aus- & Fortbildung von Pflegekräften

1. Wochenendseminare für Angehörige

In Kooperation mit der AOK führen wir in Schöneberg spezielle Wochenendseminare über den Umgang mit Demenzkranken durch. An den Seminaren, die samstags von 10 bis 16 Uhr dauern, nehmen jeweils 10 bis 15 Angehörige teil. Dabei nimmt die „Vorstellungsrunde“ breiten Raum ein, da bereits hierbei ausführlich auf die Probleme der Teilnehmer eingegangen wird. Dadurch entsteht auch rasch ein Gefühl der inneren Verbundenheit der Kursteilnehmer untereinander. Auch im weiteren Verlauf wird nicht nach einem vorgegebenen Plan vorgegangen sondern die Schwerpunkte genau auf die Themen gelegt, die den Teilnehmern am meisten unter den Nägeln brennen.

Mit dem speziell für pflegende Angehörige von Demenzkranken entwickelten Kurs "Der einfühlsame Umgang mit den Defiziten, Gefühlen und Bedürfnissen Demenzkranker" und der pdf-Datei Schulung für Angehörige von Menschen mit Demenz konnte die Alzheimer Angehörigen-Initiative e.V. eine weitere Lücke in der Versorgung und Unterstützung der Pflegenden schließen. Viermal im Jahr werden diese Kurse in Kooperation mit der AOK Berlin angeboten. Dort wird Verständnis für die veränderte Lebenswelt des Kranken geweckt, und Möglichkeiten für den angemessenen Umgang mit den vielen Defiziten des Kranken und seinen verbliebenen Fähigkeiten werden aufgezeigt.

Eine Besonderheit dieses Angebotes ist es, dass die Kursleiterin auf die individuelle Lebenssituation jedes einzelnen Kursteilnehmers eingeht. Auf diese Weise entsteht sehr schnell eine gegenseitige Anteilnahme der Kursteilnehmer untereinander. Mehr dazu in unserem Konzept.

Und hier erfahren Sie, wann der nächste "Pflegekurs für Angehörige von Alzheimer- und Demenzkranken" der AOK-Berlin stattfindet (2016: am 19. März, 11. Juni und 22. Oktober).

Kursreihe (nachmittags) "Hilfe beim Helfen"

Logo der Barmer Ersatzkasse GEK

Die Barmer Ersatzkasse finanziert die Schulungsreihe für Angehörige von Alzheimer-Kranken "Hilfe beim Helfen" (Faltblatt mit den Terminen zu den Kursen.)

Seitenanfang

2. Qualifikation freiwilliger Helfer

Seit ihrer Gründung verfolgt die AAI das Ziel, ehrenamtliche Helfer für die Betreuung Demenzkranker zu gewinnen. Damit diese auch hilfreich tätig werden können, müssen sie vor ihren ersten selbständigen Einsätzen für die schwierige Aufgabe gründlich qualifiziert werden.

Qualifikation freiwilliger Helfer

Da bislang keine großen Zahl von Ehrenamtlichen in kurzer Zeit gefunden werden konnten, werden die Ehrenamtlichen, die bei uns mitarbeiten, von akkreditierten Praxisanleitern zunächst im Rahmen der Gruppenbetreuung angeleitet und später bei der Häuslichen Entlastungsbetreuung begleitet, bis wir uns überzeugt haben, dass sie die Betreuung auch selbständig durchführen können. Dieses „learning by doing“ hat sich bislang als sehr wirksame Methode der Qualifizierung erwiesen. Im Rahmen von AAI-internen Teamsitzungen und Fortbildungen sowie durch Bereitstellung geeigneter Medien zum Selbststudium findet natürlich auch eine theoretische Unterweisung statt.

Seitenanfang

3. Alzheimer-Symposien

Seit 1999 veranstaltet die AAI an dem Samstag, der dem Welt-Alzheimer-Tag (21. Sept.) am nächsten liegt, regelmäßig ein halbtägiges Alzheimer-Symposium. Dieses fand bis 2001 in der großen Berliner Volksbildunkstätte URANIA statt, seit 2002 - unter der Schirmherrschaft der Berliner Gesundheitssenatorin Dr. Heidi Knake-Werner - im Roten Rathaus. Meist können wir ca. 300 Besucher zu diesen Veranstaltungen begrüßen, davon je etwa ein Drittel pflegende Angehörige, professionell Pflegende (Multiplikatoren) und sonstige Interessierte.

Alzheimer-Symposium Symposium in der Urania

Die Vorträge behandeln sowohl medizinische und rechtliche Themen als auch Angehörigenberichte und Fragen im richtigen Umgang mit Demenzkranken. Zu jedem unserer Alzheimer-Symposien geben wir einen Dokumentationsband heraus, der dazu beitragen soll, die Ergebnisse und Informationen der Veranstaltung über den Tag hinaus festzuhalten, so dass auch Menschen Nutzen aus den Vorträgen ziehen können, die keine Gelegenheit hatten, das Symposium persönlich zu besuchen.

Zusätzlich stellen wir die Vorträge auch im Alzheimerforum zur Verfügung. Bitte klicken Sie hier, um zu den Programmen der Symposien zu gelangen, von wo aus Sie Links zu den einzelnen Vorträgen finden.

Seitenanfang

4. AlzheimerForum

Durch das AlzheimerForum (AF) können Deutschsprachige, die altersverwirrte Menschen pflegen, weltweit einfach und kostenlos umfassende, aktuelle Informationen zum Thema Demenz über das Internet abrufen. Außerdem können Sie sich nicht nur individuell per eMail beraten lassen, sondern sich auch einfach mit vielen Gleichbetroffenen zugleich auf sachlicher und emotionaler Ebene austauschen.

AlzheimerForum

Dies erhöht die Pflegekompetenz und stabilisiert die Pflegemotivation vor allem der Angehörigen, die zwar keine Beratungsstelle oder örtliche Selbsthilfegruppe (SHG) nutzen können, aber einen PC mit Internetzugang haben. Das verbessert auch die Lebensqualität der von ihnen Betreuten. Durch unseren Newsletter tragen wir auch relevante Informationen, z.B. zum Pflege-Neuausrichtungsgesetz (PNG) an relevante Zielgruppen weiter. Damit ist das AlzheimerForum auch eine interessante Promotion-Plattform geworden für Anbieter von Produkten und Dienstleistungen für Demenzkranke und deren Angehörige.

Die Web-Statistiken unseres Proviters belegen nicht nur die intensive Nutzung des AlzheimerForums sondern auch der Web-Site, in der Sie gerade lesen.

Mehr dazu in unseren Beiträgen zu den Wettbewerben bei pdf-Datei (165 KB)Phineo (2010), zum pdf-Datei (460 KB)Oskar-Kuhn-Preis 2003, für startsocial 2001 (pdf-Datei (133 KB)Phase 1 und Phase 2) und unserem Vortrag auf dem 2. Kongress der Deutschen Alzheimer Gesellschaft 1999 in Berlin: Alzheimer im Internet - Chancen für Angehörige und Professionelle, sowie unserem Wettbewerbsbeiträgen zum pdf-Datei (238 KB)Altenpflegepreis 1999 bzw. zum Berliner Gesundheitspreis ’98 und unsere Anträge auf Gewährung einer Zuwendung zu den
pdf-Datei (144 KB)Altenhilfestrukturen der Zukunft und anlässlich des
pdf-Datei (88 KB)Internationalen Jahres der Seioren 1998.

Seitenanfang
Fortbildungen für Pflegekräfte

5. Aus- & Fortbildung von Pflegektäften

Häufig wird die erste Vorsitzende der Alzheimer Angehörigen-Initiative e.V., Frau Drenhaus-Wagner, gebeten, Vorträge zu sehr unterschiedlichen Themen zu halten, oder Workshops zu moderieren. Meist werden die dazu verwendeten Medien zu Handouts verdichtet, die den Teilnehmern mitgegeben werden und die wir auch im AlzheimerForum zur Verfügung stellen. Bitte klicken Sie hier, um zur Themenübersicht zu gelangen, von wo aus Sie Links zu den einzelnen Vorträgen finden.

Seitenanfang
Disclaimer   © Alzheimer Angehörigen-Initiative e.V., Tel. 030/473789-95, AAI@AlzheimerForum.de